Direktbuchungsstrategie: Es ist Gutschein-Zeit

Falls Ihr Hotel keine Online-Gutscheine verkauft, ist jetzt genau der richtige Zeitpunkt dafür, denn der Markt geht in die Hauptsaison für Gutscheine.


bookassist hotelimpulse bild.jpg-Hotelimpulse

Die Gutschein-Saison beginnt!

Die Saison beginnt mit Black Friday und Cyber Monday im November und erreicht ihren Höhepunkt im Dezember. Viele Hotels erwirtschaften in der Weihnachtszeit bis zu 80% ihres gesamten Gutscheinumsatzes. Auf dem aktuellen Markt mit außergewöhnlich aufgestauter Nachfrage gab es noch nie eine größere Chance.

Zukünftige Spitzenzeiten sind Muttertag und Valentinstag, die beide im ersten Quartal 2021 liegen. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um sich für den Verkauf von Gutscheinen einzurichten.

 

Nutzen Sie den Anstieg der Online-Shopping-Trends!

Der Kampf um die Konsumausgaben hat sich entschieden online verschoben. Die Pandemie, die wir durchleben, hat die Umstellung auf online deutlich beschleunigt und dazu geführt, dass zum ersten Mal mehr Menschen online einkaufen.

Auch Unternehmen erwarten mehr Online-Verkäufe, da 80% mehr Online-Einkäufe nach der Pandemie erwartet werden als vor der Pandemie.

Es ist klar, dass die Leute heute mehr denn je darauf vorbereitet sind, online zu kaufen.

 

Generieren Sie jetzt Cashflow für Ihr Hotel!

Gutscheine bieten einen wesentlichen Cashflow, auch wenn die Hotels noch für Gäste geschlossen sind. Geschenkgutscheine sollten verwendet werden, um die gesamte Palette der angebotenen Produkte und Dienstleistungen zu verkaufen, von Übernachtungen über Wellnessangebote bis hin zu Restaurantbesuchen.

 

Gutscheine - das Geschenk der Flexibilität

Gutscheine erlauben den Leuten – besonders in dieser Zeit – zu träumen und später zu übernachten, mit der Flexibilität erst dann zu buchen, wenn sie bereit sind. Die Menschen sind eindeutig bestrebt, wieder zu reisen, sobald dies sicher ist. Diese aufgestaute Nachfrage wird deshalb wahrscheinlich zu einer Explosion von Reisen führen, insbesondere für einheimische Reisen.

Hotel Geschenkgutscheine geben jedem das gewisse Etwas, auf das man sich freuen kann. Und da Bargeldgutscheine jetzt in vielen Ländern länger gültig sind (5 Jahre in Irland), ist es die ideale Zeit, um Geschenkgutscheine anzubieten.

 

10 Tipps für den Verkaufserfolg von Gutscheinen

1. Ganz oben auf der Liste muss die Risikominderung stehen. In diesem Klima der Unsicherheit müssen Sie Ihre Kunden wirklich beruhigen und das Risiko für Gutscheinkunden verringern.

2. Erstellen Sie eine eigene Zielseite für Gutscheine. Diese Seite wird im Laufe der Zeit an organischer Autorität in den Suchergebnissen zunehmen. Bewerben Sie alle Ihre Gutscheine auf dieser Seite und verleiten Sie die Gäste zum Kauf eines Gutscheins. Bauen Sie ein Segment von Personen auf, die an Gutscheinangeboten interessiert sind, indem Sie ein Anmeldeformular hinzufügen. 

3. Investieren Sie das Werbebudget, um Ihre Gutscheine durch Pay-Per-Click- und Retargeting-Kampagnen zu bewerben.

4. Richten Sie Ihr Targeting richtig aus. Sie müssen für die Zielgruppe relevant sein, die Sie ansprechen. Bewerben Sie mit relevanten Angeboten den heimischen Markt, Personen, die in der Vergangenheit Gutscheine für Ihr Hotel gekauft und frühere zufriedene inländische Gäste und Personen, die Ihre Dienste in Anspruch genommen haben (Spa, Restaurant usw.), mit einem direkten Newsletter. Richten Sie sich an Ihre regionale Community, die lokale Unternehmen unterstützen möchten. Diese Personen kennen Ihr Hotel und kaufen eher Gutscheine für Freunde, Kollegen oder Familienmitglieder.

5. Social Media ist der Schlüssel zur Förderung einer positiven Word-of-Mouth (Mundpropaganda). Übertragen Sie Ihre Gutscheinangebote auf alle Ihre sozialen Plattformen, wie Facebook, Instagram, Linkedin, usw. Ziehen Sie gezielte und lokalisierte Werbung in Betracht, um sicherzustellen, dass Sie die richtigen Personen erreichen. Erwägen Sie, ein Gewinnspiel zu starten, um Ihre Gutscheine zu bewerben: Geschenkgutscheine sind ein großartiger Preis!

6. Nutzen Sie psychologische Taktiken, um ein Gefühl der Dringlichkeit, FOMO (Fear of missing out = Angst etwas zu Verpassen) und soziale Sicherheit zu schaffen.

  • Die ersten 100 Kunden erhalten ein Sonderangebot von X€.
  • Sonderangebot für Gutscheine nur für den Monat November.
  • X Stunden oder X Tage, um ein Angebot in Anspruch zu nehmen – (Countdown-Timer sorgen für Dringlichkeit bei Käufern).
  • X lokale Unternehmen haben Gutscheine für ihre Mitarbeiter für dieses Hotel gekauft.
  • X€ Wertgutschein zum Preis von X€-20%.

7. Anstatt zu rabattieren, könnten Sie stattdessen einen Mehrwert bieten. Fügen Sie als Anreiz Gutschriften für Hoteldienstleistungen hinzu. Je mehr sie ausgeben, desto mehr Gutschriften können sie im Hotel verwenden.

8. Ermutigen Sie Ihre Kunden, Weihnachtsgeschenke in einer einfachen Transaktion zu erledigen. Mit der Gutscheinlösung von Bookassist können Kunden mehrere Gutscheine in einer einzigen Transaktion kaufen und jeder Gutschein kann gleichzeitig an einen anderen Empfänger gesendet werden. Wie wäre es, wenn Sie Ihren Firmenkunden vorschlagen, dass sie den Mitarbeitern anstelle einer Weihnachtsfeier einen Hotelgutschein schenken und gleichzeitig ihre lokale Gemeinschaft unterstützen? Oder wie wäre es, wenn Sie Ihren einheimischen Freizeitgästen vorschlagen würden, ein Wiedersehen mit Familienmitgliedern zu planen? Sie könnten sich gegenseitig einen Gutschein kaufen und für zusätzliche Sicherheit eine ganze Etage für sich buchen.

Erinnern Sie Ihre Firmenkunden unbedingt an etwaige steuerfreie Anreize beim Kauf von Geschenkgutscheinen.

9. Seien Sie kreativ bei der Einrichtung von Package Gutscheinen, um alle Ihre Dienstleistungen, Zimmer, Restaurants, Spas, Clubmitgliedschaften usw. zu bewerben. Denken Sie daran, dass Sie relevant für den Käufer sein müssen, und das bedeutet, dass Sie jetzt den heimischen Markt ansprechen müssen. Arbeiten Sie mit lokalen Unternehmen zusammen, um ein einzigartiges Erlebnis zu bieten. Erhöhen Sie die Relevanz Ihrer Angebote und teilen Sie die Marketinganstrengungen. Jeder möchte seine lokale Gemeinschaft unterstützen.

10. Schließlich sollten Sie Gutscheine wirklich als Teil Ihrer allgemeinen Verkaufs- und Kundenbindungsstrategie einbeziehen. Belohnen Sie treue Kunden mit dem Geschenk eines Gutscheins und motivieren Sie potenzielle Kunden, mehr auszugeben, indem sie einen Geschenkgutschein mit zusätzlichem Hotelguthaben erhalten. Ein kleines Geschenk kann viel bewirken!

Quelle: bookassist, Spezialist für Direktbuchungen (Link)

 

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten: Let's talk!

Details und Kontaktaufnahme mit bookassist, Experte für Direktbuchungen, finden Sie hier >>> LINK